CSS 4 You - The Finest in Stylesheets: Layouten ohne Tabellen
April, April

Eigentlich dachte ich ja das der 1.April mittlerweile nur noch von Privat-Personen genutzt würde um sich gegenseitig mehr oder weniger glaubhaft und lustig "in den April zu schicken".
Aber da hatte ich wohl falsch gedacht. Erstaunlich viele, wie ich finde, Medien nahmen den 1. April zum Anlass die verschiedensten Fantasiemeldungen herauszugeben. Sat.1 zum Beispiel schockierte schon Freitag Abend die Menschen mit der Nachricht, dass Jürgen Klinsmann zurückgetreten sei und der "Kaiser" das Amt übernehmen würde. In den Dortmunder RN stand geschrieben, dass ein Dortmunder Stadteil umbenannt werden sollte auf Grund seines Rufes und der Geschichte. Zuerst erschien mir dies auch durchaus glaubwürdig, da dieser Stadteil wirklich einen schlechten Ruf hat, von wegen Ghetto und so. Die Rede ist übrigens von Scharnhorst. Als ich dann aber daran dachte welcher Tag heute war wurde mir schnell klar, dass dieser Artikel völlig ausgedacht war. Scharnhorst bleibt Scharnhorst. Ein ganz besonders gut gelungener Aprilscherz war auf der Seite des Medienmagazins DWDL zu finden. Dort versuchte man den Lesern klarzumachen, dass Premiere sein HDTV-Programm auf Grund der schlechten Resonanz bis zum Ende des Jahres kostenlos ausstrahlen würde. Da die Resonanz scheinbar wirklich schlecht war, kam mir diese Nachricht sehr glaubhaft vor und deswegen war ich schon etwas enttäuscht als ich am nächsten Tag die Auflösung sah, denn ich hatte mich indirekt schon auf die WM in HDTV Qualität gefreut. Auf der Seite netzwelt.de hatte angeblich ein User eine Datei in die Hände bekommen womit man alle Verpixelungen in Google Earth aufheben konnte, beispielsweise bei US-Spionageeinrichtungen.
Den Hammer des Tages legte aber sicher Thomas Gottschalk hin mit seiner Ankündigung er hätte Wetten dass...? an dem Abend das letzte Mal moderiert. Die Meldung schlug so hohe Wellen, dass das ZDF schnell wieder dementierte.
6.4.06 15:16


Ferienzeit ist Night-Loft Zeit

So nun sind die Ferien endlich da. Aber was macht man mit der plötzlich im Übermaß vorhandenen Zeit? Mmh, also die Abiturienten wissen sicher was sie in den nächsten 2 Wochen machen werden. Nämlich lernen, lernen und nochmals lernen für die Abiturprüfungen, sowohl schriftlich als auch mündlich. Die haben als genug zu tun. Aber was machen die Anderen? Man könnte in den Urlaub fahren/fliegen und sich 2 Wochen lang am Strand sonnen. Man könnte aber auch einfach zu Hause bleiben und dort zu versuchen die Zeit am Besten zu nutzen. Ich bevorzuge das 2. Kein Urlaub, sondern das Verbringen der Ferien zu Hause. Natürlich wird man sich hin und wieder mit der Schule beschäftigen müssen aber die Hauptzeit sollte man doch mit dem verbringen, was man sonst während der Schule nicht machen kann. z.B. mehr Blog Einträge schreiben
Die Ferien schaffen also tagsüber eine Menge Freizeit, jedoch natürlich auch besonders abends/nachts. Denn man muss nun nicht vorzeitig den Fernseher ausschalten und kann sich seine Lieblingssendungen/filme auch endlich mal bis zum Ende anschauen.
Dann ist es umso ärgerlicher, wenn einige Shows wie z.B. Harald Schmidt, gerade jetzt Pause machen wo man die Zeit hätte um sie zu sehen. Um auf die Überschrift zurückzukommen komme ich jetzt
zum Programm in der Nacht. Da man ja ausschlafen kann, kann man sich auch mal bis spät in die Nacht vor wagen. Dort stieß ich letzen Sommer auf die von NeunLive auf ProSieben produzierte Sendung "Night-Loft". Im Grunde ist es nicht anderes als das was man bei NeunLive den ganzen Tag sehen kann. Jedoch hat diese Sendung einen entscheidenen Unterschied. Die Atmosphäre. Diese Call-In Show ist nicht nur wegen ihrer Zeit (2:00-3:00 Uhr) etwas Besonderes. Die Art und Weise wie sich diese Sendung dem Zuschauer präsentiert lässt sie sich von dem Standard Mix abheben. Um es kurz zu machen: Die ideale Sendung, wenn man mal nicht schlafen kann oder noch nicht schlafen möchte. Und auch der digitale Sender von Giga bietet dem Zuschauer eine "Sendung" mit der man sich die Nacht vertreiben kann. Die Anführungsstriche deswegen, weil dort lediglich Wasserlichter oder änhliches zu sehen sind. Aber doch irgendwie nett. Von 3:00 bis 5:00 Uhr gibt es den Spaß zu sehen.
Bei "nightWATCH" kann man zwar kein Geld gewinnen aber es ist trotzdem noch um Längen besser als der gesamte Erotik Mist, der um diese Zeit auf den meisten Sendern läuft.

EDIT:
Hey da hätte ich doch fast noch was vergessen. Die Fun-Night bei Super RTL. Macht euch euer eigenes Bild davon.
9.4.06 22:57


...Kahn oder Lehmann

Für mich ist die Entscheidung für Lehmann absolut verständlich. Oliver Kahn hat in den letzten Wochen einfach zu viele Patzer gezeigt und war einfach zu oft verletzt. So sieht kein WM Torhüter aus. Lehmann hingegen steht mit seinem Verein Arsenal London im Halbfinale der CL und überragte z.B. beim Heimspiel gegen Real Madrid mit tollen Paraden. Auch ich vergesse nicht, dass Oliver Kahn 2002 den Einzug ins Finale überhaupt erst ermöglicht hatte und auch zurecht zum Spieler des Turniers gewählt wurde, jedoch kann er nicht erwarten, dass der Bundestrainer ihn automatisch wieder als Nummer 1 auftstellt, denn die Leistungen beider Torhüter waren dafür einfach zu ähnlich. Das Kahn von Anfang an keine Chance gehabt hätte glaube ich nicht. Beide haben ihre Spiele bekommen und beide konnten zeigen was sie konnten. Und dort ist Jens Lehmann eben überzeugender herübergekommen als Oliver Kahn. Nach meiner Überzeugung konnte Klinsmann auch nur diese Entscheidung treffen, denn er braucht einen mitspielenden Torhüter, der der jungen Abwehr Stabilität verleiht und sich notfalls als 11. Feldspieler einschalten/anbieten kann. Das gehört nicht zu Kahn's Stärken. Kahn muss nun eben diese Entscheidung akzeptieren und das tun, was bisher immer Jens Lehmann tun musste, nämlich sich auf die Bank setzten. Also Entscheidung aktzeptieren, anerkennen und als Nummer 2 zum Turnier fahren, denn so ein Turnier ist lang und es kann viel passieren.
9.4.06 23:44


 
[eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de