CSS 4 You - The Finest in Stylesheets: Layouten ohne Tabellen
Quo vadis Borussia?

Wenn man in 7 Spielen 13 Gegentore kassiert, muss es erlaubt sein die sportliche Leitung zu kritisieren.

Ich würde zu gerne wissen warum man mit so einer Abwehr in die neue Saison geht, wenn man 13 Millionen frei verfügbar hat. Warum lässt man die Schwachstelle seit Jahren überhaupt, die Position des RV, weiterhin unterbesetzt? Warum vertraut man einer IV, die schon in der Vergangenheit mehr Unsicherheit als Sicherheit verbreitet hat? Warum spart man gerade an der Verteidigung? (offense wins games, defenses wins championships) Und warum werden die zu Unrecht bei Rozehnal eingesparten 3,9 Millionen € nicht in einen anderen Verteidiger gesteckt? Nach 2 Spielen konnte man sehen, dass die Verteidigung nicht funktioniert, warum wurde dort nicht gehandelt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle interessanten Spieler zu teuer waren, das ist für mich eine Ausrede für ein schecht organisiertes Scouting System. Selbst in der Bundesliga gibt es viele Vereine, die weniger ausgegeben haben aber dafür bessere Spieler im Kader haben als wir. Da herrscht offenbar eine ausgeprägte Inkompetenz. Ich sage nicht, dass ich bessere Spieler verpflichtet hätte (oder eigentlich doch ) aber unter meiner Führung hätte man die 13 Millionen zumindest zum Teil in eine gute Abwehr gesteckt, denn auf der Bank hilft uns das Geld recht wenig, außer das man dafür fette Zinsen bekommt.

Wenn man von Ajax einen Spieler wie Steven Pienaar ablösefrei bekommt, dann muss es doch auch möglich sein einen Hedwiges Maduro ebenfalls ablösefrei zu holen. Darüber hinaus kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Ron Vlaar, Vetrag bis 2009 erheblich teurer wäre als ein Rozehnal. Nur wenn man die Vereine nicht mal darauf anspricht, kann man diese Spieler nicht mal bekommen.

In der Offensive ist Zorc den Empfehlungen der Fans zumindest endlich mal gefolgt und hat Federico und Petric geholt. Nun muss Zorc auch in der Defensive mal auf die Fans hören, denn die haben offensichtlich mehr sportliche Kompetenz als der Sportmanager selber. Ob die Spieler dann finanzierbar sind, ist eine ganz andere Sache aber er kann sich zumindest mal die Namen anhören und ausloten ob das möglich wäre. Das fände ich schon mal extrem gut.
26.9.07 16:11



Gratis bloggen bei
myblog.de